Facebook-77px Person    

IMG 1783 

(v.l. LR Johann Seitinger, LTAbg. Erwin Dirnberger, BO Dominik Kutschera, LH-Stv. Hermann Schützenhöfer, LO Lukas Schnitzer, LR Christoph Buchmann, KO Christopher Drexler)

Seit 1.1.2015 zählt der Bezirk Weiz nur noch 31 statt der bisherigen 54 Gemeinden. Dies bringt nicht nur Veränderungen für uns Bürgerinnen und Bürger, ebenso verschieben sich die politischen Kräfte in vielen Gemeinden. Hier entstehen große Chancen für eine neue Gemeinderatsverteilung. Wir, von der Jungen ÖVP fordern, dass junge Leute die Politik mitgestalten dürfen. Wir beharren eisern darauf, dass in jeder der 31 neuen Gemeinden zumindest ein Junggemeinderat vertreten sein muss. Die Jugend ist die Zukunft. Warum sollten wir dann nicht unsere Gemeinde mitgestalten dürfen? Ich sehe es als Pflicht für jeden Ortsparteiobmann, egal welcher Partei, die unterschiedlichen Gesellschaftsvertreter verpflichtend auf die Liste zu nehmen. Natürlich ist es schwierig, gerade bei der aktuellen Lage der Gemeindefusionierung, aber dies schreckt uns JVP’ler und ÖVP’ler nicht ab. Viele Kandidatenlisten von Gemeinden sind bereits beschlossen und wir können bis jetzt auf jeder ÖVP-Liste mindestens einen Junggemeinderat verzeichnen.
Auch ich darf mich über die Unterstützung der ÖVP in Gleisdorf freuen. Ich darf zum ersten Mal für den Gemeinderat in Gleisdorf kandidieren und habe somit die Chance, der Jugend ein gewichtiges Wort in der Kommunalpolitik zu geben. Ich möchte Gleisdorf neu gestalten und noch mehr Jugendprojekte umsetzen, doch dazu brauche ich Eure und Ihre Unterstützung am 22. März 2015.