Facebook-77px Person    

keep calm and stop smoking 253
"Qelle: http://sd.keepcalm-o-matic.co.uk/i/keep-calm-and-stop-smoking-253.png"

Sie haben es geschafft! Die Fastenzeit ist quasi vorüber! Für alle die brav gefastet haben, man kann die Osterjause schon riechen. Ich interpretiere die Fastenzeit breiter als traditionell bekannt: So kann ich seit nun über 70 Tagen mich zu den stolzen Nichtraucherinnen und Nichtrauchern zählen. Ein wirklich schönes und befreiendes Gefühl. Wie ich es geschafft habe? – Ich bin ein Statistik-Fan, so fehlen auch hier keine Zahlen. Bei einer Schachtel am Tag, die ich gerne verschlungen habe, sind mir jetzt € 303,30 mehr im Börserl. Ein schnelles und gut verdientes Geld, worüber sich mein Sparschwein sehr gefreut hat. Viel interessanter sind für mich aber die gesundheitlichen Zahlen: 1440 Zigaretten nicht geraucht und rund 879 mg Nikotin erspart. Das spornt jetzt schon weiterhin an. Die angeblichen Entzugserscheinungen in den ersten Tagen und Wochen gab es für mich nie. Vielleicht ist der Trick zum Erfolg, sich selbst auszutricksen. „Heute rauche ich keine, was morgen ist, kann ich heute noch nicht sagen!" – Dies war mein „täglich Brot" das ich mir jeden Tag zu Gemüte führte. Fazit nach 2 Monaten: Es fehlt mir an gar nichts und es geht mir besser denn je. Was ich Ihnen in diesem Artikel aufzeigen möchte? - Die Fastenzeit hat jeden Tag Berechtigung. Warten Sie nicht auf Silvestervorsätze und limitierte Fastenzeiten, Sie können jederzeit beginnen etwas in ihrem Leben zum Positiven zu verändern. Es fängt mit alltäglichen Kleinigkeiten an und geht bis zu den schwierigsten Überwindungen. Aber eines sei Ihnen klar: Wenn Sie etwas wirklich wollen, dann schaffen Sie es! In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein gesegnetes Osterfest!