Facebook-77px Person    

Stier bei den Hörnern packenQuelle: www.kunggu.com

Die richtige Entscheidung treffen ist bestimmt nicht leicht. Besonders politische Entscheidungen werden oft und gerne vertagt oder gar ausgelassen. Wie kommt das aber? Eine politische Entscheidung, die eine ganze Gesellschaft betrifft – in Österreich 8 Millionen Menschen – bewirkt Veränderungen für jeden von uns, und eine Veränderung ist manchmal leider auch eine Verschlechterung für einen gewissen Anteil der Bevölkerung. Würdigen nun die Bürgerinnen und Bürger ein Nichtstun mit einer Stimme oder gar eine Veränderung, auch wenn diese Veränderung nicht nur Verbesserung bedeutet? – Ich denke zweites ist richtig! Sollen Politikerinnen und Politiker die großen Fragen unserer Zeit, die eine Lösung wahrhaft bedürfen einfach aus dem Weg gehen? Von den großen Fragen hätten wir ja genug: Pensionen, Arbeitsmarkt, Integration, Gesundheitssystem, Wirtschaftskraft und Terrorismus, um nur ein paar der Schlagwörter unserer Zeit zu nennen. Man kann es sich nun einfach machen und nichts Wesentliches tun um diese Schlüsselfragen zu lösen, oder man packt den Stier an den Hörnern und löst die Problematik. Um bei meiner Metapher des Stiers zu bleiben: Entweder man zwingt den Stier zu Boden und man ist der Held des Tages oder er entwischt einem und man ist das Gespött des Publikums. Leider gibt es auch einen dritten Weg: Man geht gar nicht in die Arena.