Facebook-77px Person    

Fotolia 842621 S 2 49012dQuelle: www.oevp.at

Die Flüchtlingswellen bleiben aus. Noch. Und selbst, wenn es in Zukunft ruhiger an Österreichs Grenzen wird, haben wir „das Problem“ dann erfolgreich gelöst? – Nein. Die größte aller Herausforderungen wartet noch auf uns, und diese wird vor allem die jüngeren Generationen in naher und ferner Zukunft mittel bis stark treffen: Das Zusammenleben von In- und Ausländer.
Man muss nicht Mathematikprofessor sein um zu erkennen, dass der Hauptgrund für eine wachsende Bevölkerung bei sinkenden Geburtenzahlen auf die Einwanderung von zugewanderten Menschen zurück zu führen ist. Dieser Trend zieht sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auch die nächsten Jahre fort. Was heißt das nun für mich, für Sie, für uns oder auch für die österreichische Politik? Ich verfolge im Bereich der Integration einen klaren Ansatz: Wer nach Österreich kommt und hier leben möchte ist herzlich willkommen. ABER: Integration muss durch Leistung geschehen. Wer hier leben möchte, muss sich auch unseren Anschauungen, unserer Kultur und unseren Lebensrealitäten anpassen. Für eine gelungene Integration ist Jede und Jeder aufgefordert mitzuhelfen. Ich bin froh und stolz, dass ich viele Fälle einer gelungenen Integration kenne. Einer meiner besten Freunde ist Pole, ein anderer Freund ist Rumäne oder wieder ein anderer ist Ägypter. Alle haben sich mehr als gut hier in Österreich integriert. Erfolgreiche Integration ist möglich – egal woher wer auch immer kommt – es müssen nur alle Beteiligten wollen.